Yandex.Metrica Traumstrände, Inseln und sanfte Brisen auf den Seychellen

Traumstrände, Inseln und sanfte Brisen auf den Seychellen

Traumstrände, Inseln und sanfte Brisen auf den Seychellen

Seychellen – Traumstände und sanfte Brisen

Traumstrände mit weißem Sand und türkisblauem Wasser locken zu entspannten Badeurlauben. Und eine farbenprächtige Unterwasserwelt zu inspirierenden Tauchgängen. Außerdem lassen sieben Nationalparks sowie vier Sonderreservate die Herzen von Tier- und Naturfreunden höher schlagen.
Und nicht zuletzt laden mehr oder weniger sanfte Brisen zu Segel-Turns und Yacht-Ausflügen (siehe am Ende des Beitrags) zwischen den einzelnen Inseln ein. Denn obwohl mitten im Indischen Ozean gelegen, sind schwere Stürme selten.

Die Seychellen liegen im westlichen Teil des Indischen Ozeans. Demzufolge östlich von Afrika. Also etwa auf Höhe von Tansania (siehe Karte von Afrika).
Die Republik besteht aus ca. 115 Inseln, 42 Granit- und 73 Koralleninseln. Gemäß ihrer Lage werden sie in zwei Hauptgruppen eingeteilt: Inner- und Outer Islands.

Superlative auf den Inseln der Seychellen

Zu den Highlights einer Reise auf die Seychellen gehört ein Ausflug in das Naturreservat Vallée de Mai. Gelegen auf Praslin, der zweitgrößten Insel der inneren Seychellen. Der dort noch unberührte Urwald birgt riesige Farne und Palmenarten wie die berühmte Coco de Mer. Mit bis zu 18 kg die schwerste Kokosnuss und Frucht der Welt.

Auf der idyllischen Insel La Digue befindet sich der berühmte Strand Anse Source d’Argent. Dort kannst du spektakuläre Granitformationen bestaunen. Zudem einen tropischen Wald voller Orchideen, indischer Mandelbäume und Takamaka-Bäume.

Curieuse bietet ein ganz anderes, und zwar seltenes Erlebnis. Denn die dort lebenden Riesen-Schildkröten kannst du in freier Wildbahn bestaunen. Mit 120 cm Länge werden sie bis zu 250 kg schwer. Und es gibt davon eine ganze Menge.
Nach einer kurzen Wanderung über die kleine unbewohnte Insel gelangst du auch hier zu einem der echten Traumstrände.

Und auf dem Aldabra-Atoll, dem größtem im Indischen Ozean, ist ein Vogel wieder auferstanden: nämlich die Cuvier-Ralle. Vor etwa 136.000 Jahren führte ein steigender Meeresspiegel dazu, dass die Insel Aldabra im Meer versank. In diesem Zusammenhang starb auch die Cuvier-Ralle, ein flugunfähiger Vogel, auf der Insel aus. Doch etwa 100.000 Jahre später gab das Meer die Insel wieder frei. Vögel der Elternart der Cuvier-Ralle kehrten auf die Insel zurück, um im Laufe der Zeit zur nicht flugfähigen Cuvier-Ralle zu evolvieren.

Und auch Schatzsucher kommen hier auf ihre Rechnung. So soll der “Schatz von Labuse” irgendwo auf einer Insel der Seychellen verborgen sein. Unter anderem wird die Insel Moyenne als möglicher Standort des Schatzes genannt.

Sanfte Brisen – ein Paradies für Segler

Von Dezember bis März beherrscht der Nordwest-Monsunwind das Klima auf den Seychellen.
Im April folgt eine windstille Übergangsphase.
Von Mai bis September folgt die regenarme, aber stürmische Zeit des Südost-Monsunwindes. Jedoch, wie bereits erwähnt, sind schwere Stürme selten.
Im Oktober und November folgt nochmals eine windstille Übergangsphase.

Aufgrund der Nähe zum Äquator beträgt die Sonnenscheindauer bis zu 12 Stunden pro Tag. Doch durch die übliche Bewölkung werden als Mittelmaß 5 – 8 Stunden pro Tag erreicht. Die Temperaturen schwanken zwischen 24 und 30° C im Jahresverlauf. Doch die Meerwassertemperatur liegt ganzjährig bei 26° C.
Die Niederschlagsmenge variiert zwischen 2880 mm in der Hauptstadt Victoria und 3550 mm in den Bergregionen. Die Luftfeuchte beträgt stets mehr als 80 Prozent.
Aufgrund der erwähnten angenehmen Temperaturen bietet sich ein Aufenthalt vor allem während der europäischen Winterzeit an.

Im Folgenden meine Empfehlungen für deine Reise auf die Seychellen:

Außerdem: Meine allgemeinen Empfehlungen für deine Reisen:

Bitte klicke jetzt auf die folgenden Buttons und bewerte den Beitrag “Traumstrände, Inseln und sanfte Brisen auf den Seychellen” mit 1 – 5 Sternen.

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Mein Neffe war dieses Jahr dort er hat richtig geschwärmt vlt schaff ich es in diesem Leben auch nochmal 🙂

  2. Ich war auch schon auf den Seychellen direkt am beau vallon. Wahr mehr als ein Traum 🙂
    Waren leider nur eine Woche dort. Die Einheimischen waren auch super gastfreundlich.

  3. Sieht schon echt Traumhaft aus ich hoffe die Touristen wissen das zu schätzen und gehen sorgsam mit der Umwelt dort um .

  4. Das Wasser sieht wirklich traumhaft aus! Die Seychellen werden auf jeden Fall in die nächste Urlaubsplanung mit einbezogen. Die Bilder gefallen mir richtig gut und du sprichst ja auch in den höchsten Tönen!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud