Kusch am Nil, Napata und die Pyramiden von Meroe

Bild zu Kusch am Nil, Napata und die Pyramiden von Meroe - Afrikanische Urlaubsimpressionen Nr. 1

Das antike Reich Kusch erstreckte sich vormals im Norden des heutigen Sudans (siehe Karte).
Am Nil gelegen, auch die ehemalige Hauptstadt von Kusch, nämlich Napata und ganz in der Nähe die Pyramiden von Meroe.

Das alte Reich am Nil: Kusch

Von der markanten Krümmung des Nils bis an die Grenzen des alten Ägyptens erschufen die Nubier eines der ersten Staatsgebilde der Erde. Sie herrschten über ein rohstoffreiches Land. Doch dieser Umstand führte einerseits zu immerwährenden Auseinandersetzungen der Könige Nubiens mit dem Pharaonenreich der Ägypter. Er sorgte jedoch andererseits für einen kulturellen, wie wirtschaftlichen Austausch. Auf diese Art und Weise sind ihre baulichen Hinterlassenschaften zu erklären, die noch dieser Tage in der Wüste des damaligen Obernubiens bestaunt werden können.
Lebensader des Reichs von Kusch war der längste Fluss der Erde: der Nil. An seinen Ufern gründeten die Nubier ihre beiden Hauptstädte Napata und Meroe. Deren Pyramiden und Ruinen sind ein überaus attraktives Ziel für Reisende. Denn Wüstensand, Hochkultur und der behäbig dahinströmende Fluss machen eine Reise in die Vergangenheit Nubiens nicht nur für archäologisch Interessierte zu einem Highlight auf afrikanischem Boden. Sondern auch Naturliebhaber werden hier voll auf ihre Rechnung kommen.

Die Hauptstadt von Kusch an den Ufern des Nils: Napata

Im Jahre 1450 vor Christus gründete der ägyptische Pharao Thutmosis III. die Stadt Napata. Diese wurde nach kriegerischen Auseinandersetzungen dem Machtbereich der kuschitischen Herrscher einverleibt. Man erhob sie zur Hauptstadt des neuen Reiches und errichtete zwischen den Hängen des Bergs Barkal und den Ufern des Nil Paläste, Tempelanlagen und Pyramiden.
Über allem thront, damals wie heute, der 287 Meter hohe, als heilig verehrte Berg Barkal. Von ihm aus kann man rund um seine Flanken, aber auch auf seinen Felsen antike Bauwerke erblicken. Doch auch über die üppige und sattgrüne Flussoase des Nils sowie auf die Stadt Karima, eine Neugründung Napatas, kann man hier seine Blicke schweifen lassen. Mit dem auf dem Berg gelegenen Tempel des Amun schuf man das religiöse Zentrum des gesamten Reichs von Kusch. Wind und Sandstürme haben der ehemals prächtigen Anlage zugesetzt. Dennoch gehören die vier sitzenden Widderstatuen vor ihrem Eingang zu den am besten erhaltenden Exponaten. Deutlich zeichnen sich auch die Grabpyramiden ab, die rund um den Berg als Totenstadt (Nekropole) errichtet wurden. In ihr fanden unzählige Generationen von Herrschern ihre letzte Ruhe.

Gut fünf Kilometer von der Kultstätte entfernt liegt mit Sanam die Wohnstadt von Napata. Bei den Ausgrabungen fand man Bewässerungssysteme und Sammelgruben. Dies verweist auf die hoch entwickelte Kultur der Nubier.

 

 

Das neue Zentrum im Reich von Kusch: Meroe

Doch im 3. Jahrhundert vor Christus verlagerte sich der Machteinfluss der Städte im Reich Kusch. Demzufolge wurde Meroe für 700 Jahre zum Zentrum des Landes.

Auf der anderen Uferseite des Nils, unweit der Stadt Schandi, laden die unzähligen kleinen und großen Pyramiden sowie die Überreste mächtiger Tempel und Paläste, Reisende zum Staunen ein. Auch heute noch deutlich ersichtlich ist die Aufteilung der Stadt: in einen königlichen Bezirk, den Tempelkomplex des Amun sowie der Wohnstadt der einfachen Bewohner.

Vor den Toren Meroes liegen die drei Nekropolen. Eines der auffälligsten Bauwerke innerhalb der Totenstädte ist die Pyramide der Königin Amanitore. Als mächtigste Frau der Welt regierte sie vor mehr als 2000 Jahren das Reich von Kusch. Die Pyramiden von Meroe sind nicht so riesig wie Reisende dies aus Ägypten gewohnt sind. Doch sie weisen eine immense Vielfältigkeit in puncto Gestaltung und Bauweise auf.

Alles in allem zählt das alte Reich Kusch am Nil mit seiner ehemaligen Hauptstadt Napata und mit den Pyramiden von Meroe zu den afrikanischen Urlaubsimpressionen. Demzufolge sind diese Orte in jedem Fall eine Reise wert.

Foto-Quelle: Axel Otto Seedorff / Foter.com / CC BY-NC-SA

Empfehlungen zu „Kusch am Nil, Napata und die Pyramiden von Meroe“

Allgemeine Empfehlungen für deine Reisen

Bitte klicke jetzt auf die unten angeführten Buttons und bewerte den Beitrag „Kusch am Nil, Napata und die Pyramiden von Meroe“ mit 1 – 5 Sternen.

Ägypten – Jagd, Fang und Vogelmord stoppen (Petition)

Ägypten - Jagd, Fang und Vogelmord stoppen (Petition)

In Ägypten (siehe Karte) landen jährlich Millionen Zugvögel in diversen Fangnetzen. Danach geschieht ein grausamer Vogelmord.
Ende November 2018 tagt die 14. UN-Biodiversitätskonferenz in dem nordafrikanischen Land.
Daher: Unterzeichne auch du diese Petition und fordere den Fang, die Jagd und den Vogelmord in Ägypten sowie anderen Mittelmeerländern zu stoppen!

Jagd und Fang von Millionen Zugvögeln

Während die Delegationen aus aller Welt im Badeort Sharm El Sheikh Ende November debattieren, werden in Ägypten viele Millionen Zugvögel aus Europa mit Netzen gefangen. Danach werden sie grausam ermordet und als Delikatesse verkauft.

Auf ihrem Flug in die Überwinterungsquartiere in Afrika treffen die Zugvögel aus Europa auf eine über 700 km lange Barriere aus Fangnetzen. Diese erstreckt sich entlang der ägyptischen Mittelmeerküste von der Grenze zu Libyen bis zum Gaza-Streifen. Aber auch mit Schlingen und Klebefallen fangen Wilderer die Tiere. Außerdem werden mit Lautsprechern Vogelrufe reproduziert, um die Vögel anzulocken.

Das Leid und der Mord an den Vögeln

Ein Teil der Vögel wird lebend verkauft. Jedoch die meisten Tiere werden gerupft und tiefgefroren. Schließlich landen die winzigen Körper auf den Tellern von „Feinschmeckern“ in dubiosen Restaurants. Es handelt sich dabei um Singvögeln wie Rotkehlchen, Nachtigall und Fitis, aber auch Turteltauben, Wachteln und Wildenten. Dem nicht genug, werden Greifvögel wie Falken, auch lebend an reiche Kunden in die Staaten am persischen Golf für deren Privatvolieren verkauft.

Wie viele Vögel in Ägypten den Wilderern zum Opfer fallen, kann nur geschätzt werden. Vermutlich sind es etwa 12 Millionen Tiere pro Jahr. Mittlerweile sind die Zahlen rückläufig, aber nicht, weil die Wilderei zurückgegangen ist. Sondern weil wesentlich weniger Vögel in Ägypten ankommen. Denn immer häufiger finden sich Vögel auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Arten.

Doch nicht nur in Ägypten, sondern auch in anderen Ländern rund um das Mittelmeer, wird die Jagd und der Fang von Vögeln weiter ausgeübt. So in Italien, Frankreich, Spanien, Malta, Zypern und dem Libanon.

Bitte fordere die Regierungen der Welt auf, die Jagd und Wilderei von Vögeln in Ägypten und anderen Mittelmeerländern zu beenden!

Petition an die Regierung von Ägypten sowie die Teilnehmer an der UN-Biodiversitätskonferenz: Jagd, Fang und Vogelmord stoppen!

„Unsere Zugvögel sind bedroht – die im November auf der UN-Biodiversitätskonferenz versammelten Regierungsvertreter müssen die Vogelwilderei in Ägypten stoppen.“

Jetzt die Petition unterzeichnen!

Text-Quelle: Rettet den Regenwald e.V.

Hier noch 2 Empfehlungen für deine Reisen

Bitte klicke jetzt auf die folgenden Buttons und bewerte den Beitrag „Ägypten – Jagd, Fang und Vogelmord stoppen (Petition)“ mit 1 – 5 Sternen.

Ägypten – das aufstrebende Ziel für Urlaub und Reise

Bild 1 zu Ägypten - das aufstrebende Ziel für Urlaub und Reise

Das aufstrebende Urlaubsziel: Ägypten – das Land am Nil

Wie für andere Urlaubsthemen auch, gibt es in Sachen Badeurlaub aufstrebende Reiseziele; andererseits aber auch solche, die schon einmal beliebter waren. Dabei handelt es sich jedoch um keine revolutionäre oder völlig neue Entwicklung. Es dreht sich schlicht und einfach um den Zahn der Zeit. Wie sich viele Dinge permanent und kontinuierlich ändern, so ist auch die Beliebtheit bestimmter Reiseziele einem Wandel unterzogen.
Wenn man sich nun genau ansieht, um welche Länder es sich dabei handelt, welche in Sachen Buchungen in den letzten Jahre stark zulegen konnten und damit immer beliebter wurden, sticht dabei vor allem ein Reiseziel hervor: Ägypten (siehe Karte) – das Land am Nil. Ein klassischer Urlaub im Land am Nil zum Thema Baden erfreut sich sehr hoher Beliebtheit. Ägypten wird daher als Ziel für Urlaub und Reise heute von vielen Europäern gebucht.

Ägypten wird als Ziel für Urlaub und Reise immer beliebter

Dass eine Reise in dieses Land heute oft und gerne gebucht wird, liegt vor allem an den neuen und modernen Hotelanlagen. Diese entstehen dort seit einigen Jahren in unmittelbarer Küstennähe. In diesen Ressorts und Clubs kann man sowohl alleine, zu zweit, aber ebenso mit der ganzen Familie einen schönen Urlaub in Ägypten verbringen.
Auch wer ein Fan verschiedenster Wassersportarten ist, wird im Rahmen einer Reise in diesen afrikanischen Staat mit Sicherheit voll auf seine Kosten kommen. Vor allem Tauchen und Erkunden der wunderschönen Unterwasserwelt, steht bei vielen Urlaubern auf dem Programm.

 

Bild 2 zu Ägypten - das aufstrebende Ziel für Urlaub und Reise

 

Warum dieses Land das aufstrebende Ziel für Urlaub und Reise ist, lässt sich auf diesem Foto vermutlich unschwer erkennen.

Bist du nun auf den Geschmack gekommen und ziehst es in Erwägung, dich über Ägypten als Ziel für deine Reise oder einen Urlaub genauer zu informieren und eventuell auch zu buchen? Dann kannst du dich dazu in nahezu jedem heimischen Reisebüro umfangreich informieren und eines unter vielen Angeboten auswählen – so auch beim Reiseveranstalter ETI.

Quelle der beiden Fotos: www.eti.at

Du interessierst dich jedoch allerdings mehr für die Kultur als für einen Badeurlaub in Ägypten? –
Dann empfehle ich dir den folgenden Beitrag:
Kusch am Nil, Napata und die Pyramiden von Meroe

Empfehlungen zu „Ägypten, dem aufstrebenden Ziel für Urlaub und Reise“

Allgemeine Empfehlungen für deinen Urlaub bzw. deine Reisen

Bitte klicke jetzt auf die folgenden Buttons und bewerte den Beitrag „Ägypten – das aufstrebende Ziel für Urlaub und Reise“ mit 1 – 5 Sternen.

Afrika Karte – afrikanische Staaten

Bild zu Afrika Karte - afrikanische Staaten (Landkarte Afrika)

Die Afrika Karte, mit allen afrikanischen Staaten soll dir helfen, solltest du dich in Afrika noch nicht so zurecht finden, den bzw. die Staaten deiner Wahl im riesigen Kontinent Afrika näher zu betrachten.

Afrika Karte – afrikanische Staaten

Um die Afrika Karte in voller Größe zu erhalten, klicke den folgenden Link:
Landkarte Afrika

Hier die 54 Staaten von Afrika in alphabetischer Reihenfolge mit ihren Hauptstädten:

Ägypten (Kairo), Algerien (Algier), Angola (Luanda), Äquatorialguinea (Malabo), Äthiopien (Addis Abeba), Benin (Porto Novo), Botswana (Gaborone), Burkina Faso (Ouagadougou), Burundi (Bujumbura), Dschibuti (Dschibuti), Elfenbeinküste (Yamoussoukro), Eritrea (Asmara), Gabun (Libreville), Gambia (Banjul), Ghana (Accra), Guinea (Conakry), Guinea-Bissau (Bissau), Kamerun (Yaoundé), Kap Verde (Praia), Kenia (Nairobi), Komoren (Moroni), Kongo (Demokratische Republik (ehem. Zaire); Kinshasa), Kongo (Republik; Brazaville), Lesotho (Maseru), Liberia (Monrovia), Libyen (Tripolis), Madagaskar (Antananarivo), Malawi (Lilongwe), Mali (Bamako), Marokko (Rabat), Mauretanien (Nouakchott), Mauritius (Port Louis), Mosambik (Maputo), Namibia (Windhoek), Niger (Niamey), Nigeria (Abuja), Ruanda (Kigali), Sambia (Lusaka), São Tomé & Príncipe (São Tomé), Senegal (Dakar), Seychellen (Victoria), Sierra Leone (Freetown), Simbabwe (Harare), Somalia (Mogadischu), Südafrika (Pretoria), Sudan (Khartum), Südsudan (Juba), Swasiland (Mbabane), Tansania (Dodoma), Togo (Lomé), Tschad (N’Djamena), Tunesien (Tunis), Uganda (Kampala), Zentrikanische Republik (Bangui).

Benötigst du etwas aus dem Folgenden für Afrika oder andere Länder?

  • Landkarten
  • Satelliten Aufnahmen
  • 3D Reliefkarten
  • Antikkarten
  • Astro Poster
  • Globen
  • Postleitzahlen Karten
  • Tauchkarten
  • Pinnwand Karten
  • iPhone und iPad Karten zum Download
  • Schmetterlingsposter
  • Geo Kinderwelt
  • u. v. a. m.

Dann darf ich dir interkart.de empfehlen und dich an diesen Anbieter verweisen.
 

Hier noch meine Empfehlungen für deine Afrika Reise:

Allgemeine Empfehlungen für deine Reisen:

Abschließender Hinweis (ohne Gewähr): Die Afrika Karte (mit den einzelnen afrikanischen Staaten) ganz oben ist eine PUBLIC DOMAIN Datei. Dies bedeutet, dass diese Karte ohne Zustimmung weiter verwendet werden darf.
Den Originaltext bezüglich Copyright findest du unter diesem Link.

Bitte klicke jetzt auf die unten angeführten Buttons und bewerte den Beitrag „Afrika Karte – afrikanische Staaten (Landkarte Afrika)“ mit 1 – 5 Sternen.