Mauritius – tropische Trauminsel im Indischen Ozean

Bild 1 zu Mauritius - tropische Trauminsel im Indischen Ozean
Mauritius – tropische Trauminsel im Indischen Ozean

Mauritius bietet seinen Besuchern vor allem azurblaues Wasser, weiße Strände und tropische Paradies-Gärten. Im Folgenden stelle ich diese tropische Trauminsel im Indischen Ozean kurz vor.

Am weißen Strand unter Palmen

Ein Urlaub auf Mauritius steht nicht nur bei vielen Deutschen auf der Wunsch-Reiseliste. Die subtropische Insel liegt östlich von Madagaskar im Indischen Ozean und ist etwa 1.800 km vom afrikanischen Festland entfernt. Dem Besucher bietet die Insel eine unglaubliche landschaftliche Mischung aus grünen Hügeln, zerklüfteten Vulkanbergen und weißen Palmenstränden an azurblauem Wasser.
Im Gastbeitrag über Tropische Naturparadiese im Indischen Ozean habe ich schon kurz über dieses wundervolle Reiseziel berichtet. Entweder gelangt man von der Insel Rodrigues per Schiff oder per Flugzeug nach Mauritius. Zu den Einreisebestimmungen findet man nützliche Informationen auf der Webseite des Auswärtigen Amtes und der Mauritianischen Botschaft.

Geschichte, Land und Leute

Mauritius koloniale Geschichte ist auch heute noch sichtbar in der kulturellen Mixtur seiner Bewohner. Von den Portugiesen Anfang des 16. Jahrhunderts entdeckt, war die Insel anschließend niederländisch, französisch und ab dem 19. Jahrhundert britische Kronkolonie, wo es zu Masseneinwanderungen aus Indien kam. 1968 erreichte sie schließlich ihre Unabhängigkeit.
Die Amtssprache ist zwar Englisch, doch Bildungssprache ist Französisch und die Bevölkerung spricht Mauritianisch (französisches Kreolisch), Spanisch, Chinesisch und indische Dialekte. Die meiste landwirtschaftliche Fläche wird für Zuckerrohranbau genutzt und der Zucker weltweit exportiert. Doch auch Tee, Tabak, Kaffee und Hanf wird hier angebaut.

 

 

Sehenswürdigkeiten auf Mauritius

Die vielseitigen kulturellen Einflüsse zeigen sich auch in den unterschiedlichen Baustilen alter Gebäude, vor allem in der Hauptstadt Port Louis. Dort sind als Sehenswürdigkeiten besonders das historische Stadttheater, das Naturgeschichtliche Museum, die Jummah-Moschee und die Chinesische Pagode zu empfehlen.
In Curepipe, der größten Stadt, findet man wunderbare Shopping-Möglichkeiten und Restaurants mit vielfältiger Küche. Groß angelegte Gartenanlagen und botanische Gärten, wie Pamplemousses im Norden der Insel, sind ebenfalls sehr sehenswert.

Paradiesische Naturparks

Die langen weißen Strände sind heute das größte Merkmal von Mauritius. Die größten befinden sich im Norden der Insel, wo man gleichzeitig auch die traditionellen Fischerdörfer besichtigen kann.

 

Bild 2 zu Mauritius - tropische Trauminsel im Indischen Ozean
Der Dodo bewohnte einst diese tropische Trauminsel im Indischen Ozean

 

Ursprünglich war die Insel von dichtem Regenwald bedeckt, der aber heute weitgehend abgeholzt ist.
Hier sind auch besondere Tierarten beheimatet, wie die Fruchtfledermaus, die leider Letzten ihrer Art, denn nirgendwo anders gibt es sie mehr.
Auch der bekannte flugunfähige Dodo (siehe Bild) bewohnte einst diese Insel – wurde aber schnell zur Delikatesse unter den Entdeckern und war bereits 1690 ausgestorben.

Heute sind jedoch viele eindrucksvolle Natur- oder Tierparks, wie der Casela-Vogelpark oder der La-Vanille-Krokodilpark, angelegt worden, welche die einheimische, aber auch fremde Naturvielfalt der Insel zu bewahren versuchen und die man auch besichtigen kann.

Der erloschene Vulkankrater Grand Bassin ist ein ebenso imposantes Werk der Natur und dient der hinduistischen Bevölkerung als Wallfahrtsort.

Bildquellen:

  • Bild 1: © Goodshoot/Thinkstock
  • Bild 2: © Photos.com/Thinkstock

Empfehlung für deine Reise auf Mauritius:

Im Folgenden noch allgemeinen Empfehlungen für deine Reisen:

Bitte klicke jetzt auf die folgenden Buttons und bewerte den Beitrag “Mauritius – tropische Trauminsel im Indischen Ozean” mit 1 – 5 Sternen.

Tropische Naturparadiese im Indischen Ozean (Gastbeitrag)

Bild 1 zu Tropische Naturparadiese im Indischen Ozean

Zwei tropische Naturparadiese: Seychellen und Mauritius

Topografisch zu Afrika gehörend, liegt die Republik Seychellen mit ihren ca. 115 Inseln im westlichen Teil des Indischen Ozeans und somit östlich von Afrika etwa auf Höhe von Tansania.
Die Republik Mauritius liegt südlich der Seychellen und somit im südwestlichen Teil vom Indischen Ozean. Von Afrika ausgehend liegt sie auf Höhe von Namibia in weiterer Folge Botswana und weiter östlich etwa in der Mitte von Madagaskar (siehe Karte von Afrika).

Beide Insel-Gruppen, sowohl die Seychellen als auch Mauritius sind Traumziele im Indischen Ozean. Sie bieten das ganze Jahr über angenehm warme Temperaturen, weiße Strände, türkis blaues Wasser sowie eine farbenprächtige Unterwasserwelt. Dies alles verlockt zu entspannten Badeurlauben. Interessante Reiseangebote gibt es beispielsweise beim Veranstalter Abendsonne Afrika. Aufgrund der erwähnten angenehmen Temperaturen bieten sich diese beiden tropischen Naturparadiese im Indischen Ozean vor allem für einen Aufenthalt während der Winterzeit an.

Reise auf das tropische Naturparadies der Seychellen

Zu den Highlights einer Reise auf eines der tropischen Naturparadiese im Indischen Ozean, den Seychellen, gehört ein Ausflug in das Naturreservat “Vallée de Mai” im Inneren der Insel von Praslin. Der unberührte Urwald birgt riesige Farne und Palmenarten wie die bekannte “Coco de Mer”, der schwersten Kokosnuss der Welt. Auf der idyllischen Insel La Digue locken der berühmte Strand Anse Source d’Argent mit seinen spektakulären Granitformationen. Zudem ein tropischer Wald voller Orchideen, indischer Mandelbäume und Takamaka-Bäume. Informationen gibt es unter Abendsonne Afrika im Internet.

Tropische Naturparadiese im Indischen Ozean - Seychellen
Tropische Naturparadiese im Indischen Ozean – Seychellen

Reise auf das tropische Naturparadies Mauritius

Etwa 900 Kilometer östlich von Madagaskar liegt die Insel Mauritius. Auch sie zählt zu einem der tropischen Naturparadiese im Indischen Ozean. Mit ihrer immergrünen Hügellandschaft, aus der bizarre Bergspitzen ragen, beeindruckt sie ebenso mit einer außergewöhnlichen Flora und Fauna. Wanderungen im Black River Gorges National Park oder ein Besuch des botanischen Gartens in Pamplemousses sind nur einige Möglichkeiten, um die Schönheiten der Insel kennen zu lernen.
Zu den aufregendsten Attraktionen gehört eine Delfin-Tour. Denn bei dieser können die Gäste diese faszinierenden Meeressäuger in ihrer natürlichen Umgebung beobachten und mit ihnen schwimmen gehen. Informationen gibt es unter Abendsonne Afrika im Internet.

Tropische Naturparadiese im Indischen Ozean - Mauritius
Tropische Naturparadiese im Indischen Ozean – Mauritius

Foto-Quellen:

Im Folgenden meine Empfehlungen für deine Reise auf die tropischen Naturparadiese im Indischen Ozean:

Außerdem: Meine allgemeinen Empfehlungen für deine Reisen:

Bitte klicke jetzt auf die folgenden Buttons und bewerte den Beitrag “Tropische Naturparadiese im Indischen Ozean” mit 1 – 5 Sternen.

Afrika Karte – afrikanische Staaten

Bild zu Afrika Karte - afrikanische Staaten (Landkarte Afrika)

Die Afrika Karte, mit allen afrikanischen Staaten soll dir helfen, solltest du dich in Afrika noch nicht so zurecht finden, den bzw. die Staaten deiner Wahl im riesigen Kontinent Afrika näher zu betrachten.

Afrika Karte – afrikanische Staaten

Um die Afrika Karte in voller Größe zu erhalten, klicke den folgenden Link:
Landkarte Afrika

Hier die 54 Staaten von Afrika in alphabetischer Reihenfolge mit ihren Hauptstädten:

Ägypten (Kairo), Algerien (Algier), Angola (Luanda), Äquatorialguinea (Malabo), Äthiopien (Addis Abeba), Benin (Porto Novo), Botswana (Gaborone), Burkina Faso (Ouagadougou), Burundi (Bujumbura), Dschibuti (Dschibuti), Elfenbeinküste (Yamoussoukro), Eritrea (Asmara), Gabun (Libreville), Gambia (Banjul), Ghana (Accra), Guinea (Conakry), Guinea-Bissau (Bissau), Kamerun (Yaoundé), Kap Verde (Praia), Kenia (Nairobi), Komoren (Moroni), Kongo (Demokratische Republik (ehem. Zaire); Kinshasa), Kongo (Republik; Brazaville), Lesotho (Maseru), Liberia (Monrovia), Libyen (Tripolis), Madagaskar (Antananarivo), Malawi (Lilongwe), Mali (Bamako), Marokko (Rabat), Mauretanien (Nouakchott), Mauritius (Port Louis), Mosambik (Maputo), Namibia (Windhoek), Niger (Niamey), Nigeria (Abuja), Ruanda (Kigali), Sambia (Lusaka), São Tomé & Príncipe (São Tomé), Senegal (Dakar), Seychellen (Victoria), Sierra Leone (Freetown), Simbabwe (Harare), Somalia (Mogadischu), Südafrika (Pretoria), Sudan (Khartum), Südsudan (Juba), Swasiland (Mbabane), Tansania (Dodoma), Togo (Lomé), Tschad (N’Djamena), Tunesien (Tunis), Uganda (Kampala), Zentrikanische Republik (Bangui).

Benötigst du etwas aus dem Folgenden für Afrika oder andere Länder?

  • Landkarten
  • Satelliten Aufnahmen
  • 3D Reliefkarten
  • Antikkarten
  • Astro Poster
  • Globen
  • Postleitzahlen Karten
  • Tauchkarten
  • Pinnwand Karten
  • iPhone und iPad Karten zum Download
  • Schmetterlingsposter
  • Geo Kinderwelt
  • u. v. a. m.

Dann darf ich dir interkart.de empfehlen und dich an diesen Anbieter verweisen.
 

Hier noch meine Empfehlungen für deine Afrika Reise:

Allgemeine Empfehlungen für deine Reisen:

Abschließender Hinweis (ohne Gewähr): Die Afrika Karte (mit den einzelnen afrikanischen Staaten) ganz oben ist eine PUBLIC DOMAIN Datei. Dies bedeutet, dass diese Karte ohne Zustimmung weiter verwendet werden darf.
Den Originaltext bezüglich Copyright findest du unter diesem Link.

Bitte klicke jetzt auf die unten angeführten Buttons und bewerte den Beitrag “Afrika Karte – afrikanische Staaten (Landkarte Afrika)” mit 1 – 5 Sternen.