Yandex.Metrica

Nigeria – die Baumriesen retten helfen (Petition)

Bild zu Nigeria – die Baumriesen retten helfen (Petition)

Nigeria‘s Baumriesen ragen in den Himmel und so entsteht ein Paradies für Schimpansen, Waldelefanten und für das Ekuri-Volk, das hier seine Heimat hat. Im dicht besiedelten Nigeria hat sich der Cross River-Urwald erhalten. Doch nun soll er für eine Schnellstraße vernichtet werden. Die Ekuri wehren sich und brauchen Unterstützung. Daher unterzeichne auch du jetzt die Petition, um die Baumriesen in Nigeria retten zu helfen.

Der Wald der Baumriesen – Heimat der Ekuri

Seit Generationen versorgt der artenreiche Regenwald die indigenen Ekuri mit allem, was sie zum Leben brauchen. Sie ernten nicht nur seine Früchte, Kräuter, Medizin-Pflanzen und viele andere Produkte – der Wald prägt auch die einzigartige Kultur, Sprache und Identität der Ekuri. Doch um ihren Lebensraum und den Wohlstand, den er ihnen beschert, zu bewahren, haben sich die Waldbewohner zu der “Ekuri Initiative” zusammengeschlossen.

Die Baumriesen in Nigeria sollen einer Straße zum Opfer fallen!

Nun droht eine Straße den Wald und die Existenz der Ekuri zu vernichten.
Ben Ayade, der Gouverneur des Cross River-Bundesstaates, kündigte den Bau eines 260 Kilometer langen Super-Highways an. Er soll von der Küstenstadt Calabar nach Norden in die Kleinstadt Katsina Ala im Bundesstaat Benué führen. Doch diese Straße, die auch den Cross River-Nationalpark tangiert, hat offensichtlich keinen wirtschaftlichen Nutzen und ist letztlich eine Straße ins Nirgendwo.

Der Super-Highway wird das Herz des Ekuri-Regenwaldes zerschneiden und Tür und Tor öffnen für Landwirtschaft, Abholzung und Jagd im großen Stil. Und was noch schlimmer ist: Der Gouverneur hat bereits auf beiden Seiten der geplanten Straße 10 Kilometer breite Streifen Regenwald beschlagnahmt. Das ist ein massiver, noch nie dagewesener Landraub, von dem Tausende indigene Regenwaldbewohner betroffen sind.

Die Ekuri wollen nicht hinnehmen, dass die Straße ihren gesamten Regenwald, ihre Heimat und somit ihre Existenz vernichtet. Sie sind entschlossen, ihren Wald durch friedlichen Protest zu schützen und ersuchen daher um unsere Unterstützung.

Inzwischen sind die Bulldozer angerückt, doch die Ekuri stellten sich ihnen in den Weg und verweigerten den Waldarbeitern jegliche Unterkunft. Daraufhin begannen die Maschinen in der Nachbargemeinde ihr Zerstörungswerk.

Die Baumriesen retten helfen – Petition!

Die Zeit drängt! –
Daher handle auch du jetzt, unterzeichne die Petition der Ekuri an die Regierung.

Jetzt die Petition unterzeichnen!

Start der Aktion: 5. 3. 2016
Textquelle und Fotoquelle: regenwald.org

Im Folgenden noch 2 Empfehlungen für deine Reisen

Bitte klicke jetzt auf die folgenden Buttons und bewerte den Beitrag “Menschenaffen sollen Lebendiges Welterbe werden (Petition)” mit 1 – 5 Sternen.

Nigeria – die Baumriesen retten helfen (Petition)
4.5 (90%) 2 votes

10 Kommentare

1 Ping

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Danke für die hilfreichen Informationen. Meine Tante fährt aufgrund ihres Berufes sehr oft nach Afrika und erzählt mir jedes mal von ihren Reisen. Mich fasziniert das total. Daher werde ich auch diese Petition unterzeichnen!

    Danke dafür, dass Sie darauf Aufmerksam machen, es ist wirklich sehr wichtig!
    Gruß Max

  2. Ich fahre dieses Jahr nach Afrika – bin schon ganz aufgeregt :))

    Mein bisher nächster Ort war mit 100km Entfernung Fuerteventura 🙂

  3. Wunderbar, dass es doch noch Menschen gibt, die ihre wertvolle Zeit opfern und auf Missstände hinweisen. Finde den Artikel hier und das erbrachte Engagement sehr gut, macht weiter so! Beste Grüße.

  4. Ich finde es traurig, dass so etwas immer wieder vorkommt…
    Eine Autobahn bauen und dadurch wieder dutzende Quadratkilometer Regenwald vernichten? Das kann es doch nicht sein..

    Finde es sehr stark, dass sich Leute wie hier dagegen einsetzen!

  5. Danke für den Hinweis zu dieser Petition. Jetzt sind es aktuell 201.258 Teilnehmer. Und ich werde jetzt der 201.259. Teilnehmer werden. Afrika ist immer einen Besuch wert. Mindestens einmal im Leben sollte man Afrika auf jeden Fall besuchen.

    Vielen Dank!

    Weiterhin viel Erfolg und liebe Grüße
    Christian

  6. Wirklich sinnvolle Petition. Nigeria hat eine wunderschöne Natur. Hoffentlich bleibt sie in diesem Zustand. Ich war schon 3 Mal dort und bin weiterhin von diesem Reichtum der Natur begeistert.

  7. Wir waren anfang des Jahres in Afrika und die Natur, sowie die Tiere waren einfach atemberaubend. Wunderschön dieses Land! Ich hoffe es, dass die Natur auch in den nächsten Jahren aufrecht gehalten wird.

  8. WOw… sehr toller Beitrag. Hier merkt man, dass sich hier Mühe gegeben worden ist und das Sie sich wirklich mit dieser Thematik auseinandergesetzt haben.

    Wir müssen endlich anfangen, was FÜR die Natur und unsere Umwelt zu tun, anstatt immer nur GEGEN sie.
    Weiter so! Tolle Arbeit!

    Liebe Grüße

  9. Erst letztes Jahr war ich selbst in Nigeria und ich finde es nach wie vor sehr wichtig, dass dort etwas für die Umwelt getan wird.

  10. Ich persönlich war noch nie in Afrika, aber deine Berichte klingen wirklich mehr als interessant. Jetzt will ich auch gerne nach Afrika fahren.

  1. […] Weiterlesen » […]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud