Yandex.Metrica

Südafrika – Petition gegen den Handel mit Rhino-Hörnern

Bild zu Südafrika – Petition gegen den Handel mit Rhino-Hörnern

Die Regierung in Südafrika will den Handel mit Rhinozeross-Hörnern legalisieren, da dies angeblich die Wilderei beenden soll. Doch vermutlich wird genau das Gegenteil passieren: Noch mehr Nashörner werden getötet werden.
Daher: Unterschreibe auch du die Petition gegen den Handel mit Rhino-Hörnern.

Südafrika: Nashörnern droht die Auslöschung

2014 wurden in Südafrika mehr als 1.200 Tiere von Wilderern getötet, 2007 waren es lediglich 13. Nimmt dieses Massaker nicht bald ein Ende, könnten die Rhinos bald ausgerottet sein. Nichts desto Trotz will die Regierung den Handel mit den Hörnern der Rhinozerosse genehmigen, was einer Aufforderung der Wilderer gleichbedeutend ist, noch mehr Tiere zu erlegen. Ein Tragödie wird somit heraufbeschworen!

Geplant ist, dass durch die Legalisierung des Handels kriminellen Banden das Geschäft verdorben wird, denn durch die Kontrolle des Marktes würden die Preise in den Keller sinken und somit die Wilderei unrentabel werden. Gehandelt würde grundsätzlich nur das Horn verendeter Tiere, jedoch dürften auch lebenden Tieren die Hörner abgeschnitten werden.
 

Doch wie aus der Vergangenheit bereits bekannt, wird genau das Gegenteil passieren. Nachdem 2008 in vier afrikanischen Staaten der Handel mit Elfenbein legalisiert wurde, kannten Wilderer kein Halten mehr. Ein Massaker begann, welches sich auf diese Art und Weise nicht wiederholen darf!

Die Freigabe des Handels mit dem Horn der Nashörner würde einzig und allein kriminellen Banden zugute kommen und die drohende Ausrottung der Tiere würde beschleunigt werden. Wilderer lassen sich ihr Geschäft nicht verderben; demnach werden sie Beamte, die den Handel kontrollieren sollen, bestechen und die Hörner der illegal getöteten Rhinozerosse als legale Ware deklarieren.

Die Freigabe treibt die Nachfrage nach Rhino-Hörnern an. Händler in Asien, die bisher kein illegales Horn gekauft haben, werden zugreifen, sobald der Handel legalisiert worden ist. Andere Kunden werden legales Horn verschmähen und das Horn wilder Tiere verlangen.

Petition gegen den Handel mit Rhino-Hörnern

Um die Legalisierung des Handels mit Rhino-Hörnern durchzusetzen, muss Südafrika die Vertragsstaaten des Washingtoner Artenschutzabkommens CITES überzeugen. Die entscheidende Konferenz wird 2016 ausgerechnet in Kapstadt stattfinden.

Noch kann die Absicht von Südafrika verhindert werden!
Daher: Fordere auch du die Regierung in Pretoria und die CITES-Vertragsstaaten auf, Nashörner zu schützen, anstatt deren Ausrottung zu forcieren.

DAHER: Jetzt die Petition unterzeichnen!

Textquelle: regenwald.org

Hier noch 2 Empfehlungen für deine Reisen

Bitte klicke jetzt auf die folgenden Buttons und bewerte den Beitrag “Südafrika – Petition gegen den Handel mit Rhino-Hörnern” mit 1 – 5 Sternen.

Südafrika – Petition gegen den Handel mit Rhino-Hörnern
4 (80%) 1 vote

6 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Schade solche Bilder sehen zu müssen!

  2. Schade, solche Bilder sehen zu müssen, nur weil irgendwelche Hinterwäldler meinen sich sowas als Trophäe kaufen zu müssen und dafür gut bezahlen; deswegen müssen diese Tiere sterben.
    Das gefährlichte Tier auf der Welt ist der Mensch!

  3. Das ist so furchtbar, diese wundervollen Tiere! Ich habe Nashörner schon ganz nah auf Safari gesehen und das ist wirklich ein sehr magischer Moment. Ich kann nicht verstehen, wie man den Tieren so etwas antun kann!
    LG, Sabine

    • Lizenz zum Geld drucken on 28. Mai 2015 at 16:46
    • Antworten

    Man sollte den Menschen die den Tieren was antun mal was absägen. Die armen Tiere.
    Eine Schande ist das. Einfach schlimm.

  4. Wirklich eine Schande. Dass es in unserer heutigen Zeit noch immer das Problem mit der Wilderei gibt, wo man doch in der Vergangenheit genügend Beispiele für die Nachfolgen solcher Aktionen gesehen hat… Und noch schlimmer, dass die Regierungen nicht wirklich was dagegen machen und scheinbar noch immer offen gegenüber Korruption sind. Scheinen doch mehr der wichtigen Persönlichkeiten in Afrika auf der Seite der Wilderer und des Geldes stehen. Einfach nur traurig! Alle fleißig die Petition unterschreiben!
    LG Felix

  5. Hallo Walter,
    um noch mehr für den Schutz der Rhinos zu tun, kann man außerdem noch zwei Projekte unterstützen, die sich für den Erhalt der Nashörner einsetzten, den Save the Rhino Trust (savetherhino.org) und Rhinos Without Borders.
    Viele Grüße
    Daniela

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud