Yandex.Metrica Faszination Südafrika – Reise ans schönste Ende der Welt

Faszination Südafrika – Reise ans schönste Ende der Welt

Bild zu Faszination Südafrika - Reise ans schönste Ende der Welt: Safari in Südafrika

Südafrika wird oft als das “schönste Ende der Welt” bezeichnet. Und das nicht umsonst, denn der Staat an der Südspitze Afrikas hat für jeden etwas zu bieten, sodass man sich spätestens nach ein paar Tagen einfach in die südafrikanische Kultur, Landschaft und herzlichen Leute verlieben muss.
Hier sechs der südafrikanischen Highlights, die du dir bei einer Reise in dieses Land auf keinen Fall entgehen lassen solltest:

1. Safari – die Big Five in freier Wildbahn

Die Big Five – das sind: Büffel, Elefant, Leopard, Löwe und Nashorn. Diese faszinierenden Tiere kennt man sonst nur aus dem Zoo. Eine Safari macht ein Aufeinandertreffen ohne Käfig drum herum möglich und bietet einen abenteuerlichen Ausflug mit Fotomotiven zum Angeben. Der mit 20.000 km² Afrikas größte und weltberühmte Kruger Nationalpark beherbergt eine unglaubliche Vielfalt an Tieren. Neben den Big Five leben hier z. B. Zebras, Impalas, Giraffen, Flusspferde, hunderte Fisch-, Reptilien- und Vogelarten. Mit geschlossenen Autos kann man hier auf gut befestigen Straßen fahren und die Artenvielfalt beobachten. Der Kruger Nationalpark liegt etwa 220 km von Pretoria entfernt. Der etwas kleinere, wunderschöne Kgalagadi Transfrontier Park bietet sich ebenfalls für eine Safari an. Er liegt im Norden Südafrikas und ist ein Teil von Botswana.

2. Kapstadt – die südlichste Stadt Afrikas

Kapstadt ist die älteste Stadt Südafrikas und wird oft für die Hauptstadt gehalten. Das “St. Tropez von Afrika” fasziniert mit weißen Villen, zahlreichen Shopping Malls, riesigen Golfplätzen und hippen Locations zum Sehen und Gesehen werden. Sightseeing-Tipps in Kapstadt:

  • Kap der guten Hoffnung: Das berühmte Kap an der südlichen Spitze der Kap-Halbinsel ist von Naturschutzgebiet umgeben. Vom Parkplatz aus kann man mit einer Drahtseilbahn fast ganz bis zum Cape Point hinauf fahren. Die letzten Meter muss man zu Fuß zurücklegen, wird dann aber mit einer atemberaubenden Aussicht aufs Meer belohnt.
  • Waterfront: Die Victoria & Alfred Waterfront ist das restaurierte Werft- und Hafenviertel Kapstadts. Hier gibt es Shops, Restaurants, Cafés, Bars direkt am Wasser. Viele der Lokale haben Live-Musik, ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle.
  • Tafelberg: In nur fünf Minuten ist man auf dem 1.086 m hohen Gipfel. Vorausgesetzt man nimmt die Seilbahn-Gondel, die sich um 360 Grad dreht. Von hoch oben hat man einen traumhaften Blick auf die gesamte Kap-Halbinsel. Unbedingt Fotoapparat mitnehmen!
  • Lions Head: Noch besser als vom Tafelberg ist die Aussicht vom Lions Head. Er ist 600 m hoch und man kann den Aufstieg alleine wagen. Der Rund-um-Blick auf Kapstadt ist genial!

3. Pretoria – die vergessene Hauptstadt

Viele sind überrascht, wenn sie erfahren, dass Kapstadt gar nicht die Hauptstadt Südafrikas ist. Sie heißt nämlich Pretoria und liegt nur 50 km von Johannesburg entfernt. Im Frühling ist die Stadt besonders schön, wenn die berühmten Jacaranda-Bäume in zartem violett blühen. Besonders schön kommen diese in der Marais Street und im Botanischen Garten zur Geltung. Ansonsten kann man sich hier in einer der 100 Parkanlagen vom Trubel Johannesburgs ausruhen.

 

Bild zu Faszination Südafrika - Reise ans schönste Ende der Welt: Kap der guten Hoffnung
Faszination Südafrika – Kap der guten Hoffnung
 

4. Johannesburg – das Las Vegas Südafrikas

Nach zweieinhalb Stunden Autofahrt taucht sie auf: Sun City, das Vergnügungsparadies Südafrikas, das oft mit Las Vegas verglichen wird. Hotels, ein Freizeitpark (The Lost City), zwei Golfplätze und ein Unterhaltungszentrum, in dem Glücksspiel groß geschrieben wird, ist hier zu finden. Im Freizeitpark befindet sich das “Palace of the Lost City”, das zu den besten Hotels der Welt gehört. Doch auch Johannesburg selbst bietet einige Sehenswürdigkeiten:

  • Mandela Brücke: Die riesengroße Brücke, die Nelson Mandela gewidmet ist, ist vor allem bei Nacht ein schönes Fotomotiv.
  • Johannesburg Art Gallery: Die Galerie zeigt Bilder aus 500 Jahren von europäischen und afrikanischen Künstlern.
  • Apartheid Museum: Ein Museum “Gegen das Vergessen”, das die Geschichte der früheren Rassentrennung erzählt.
  • Gold Reep City Park: Der Vergnügungspark wurde in einem Nachbildung Goldbergwerk errichtet und handelt von Johannesburg während des Goldrausches. Hier kann man z. B. beobachten, wie geschmolzenes Gold gegossen wird, oder sich in einen Bergwerkschacht begeben.
  • Blyde River Canyon: Ein 26 km langer, teils 800 m tiefer Canyon, der zu den Naturwundern Afrikas gehört. Er liegt nordöstlich von Johannesburg und ist jede Reise wert.

In Johannesburg gibt es einige gute Restaurants. Damit du weißt, welche Spezialitäten du unbedingt probieren musst, lies am besten diesen Artikel aus dem Kapstadt Magazin.

5. Garden Route – verschiedene Landschaften an einer Strecke

Die gesamte Garden Route ist etwa 300 km lang und führt von der Mossel Bay bis zur Paul-Sauer-Brücke, für die es sich lohnt ein Mietauto zu haben. Beim Fahren unbedingt Augen auf: Schroffe Steilküsten, einsame Sandstrände, Halb-Wüsten und tiefe Wälder gibt es hier zu sehen. Zwischendurch kann man an einem der vielen kleinen Badeorten eine kurze Pause machen und nach Delfinen Ausschau halten. Tipps zur Garden Route gibt es hier.

6. Durban – wo Spanien Deutschland 1:0 schlug

2010 war es in Durbans Fussballstadion für die deutschen Fans besonders bitter. Im Halbfinale wurde das deutsche Team von den Spaniern aus der WM geschmissen. Der Frust ist längst vergessen, also kann man sich jetzt auf die schönen Seiten von Durban konzentrieren. Die drittgrößte Stadt Südafrikas hat nämlich einen traumhaften Botanischen Garten, der zum Verweilen einlädt und den größten Hafen von ganz Afrika zu bieten. Außerdem lohnt sich ein Ausflug zum 20 km entfernten Vorort, Umhlanga Rocks, der mit wunderschönen, breiten Sandstränden glänzt.

Wenn du eine Rundreise in Südafrika buchen möchtest, gibt es z. B. bei Dertour günstige Angebote.
Weitere Beiträge über Afrika findest du in der Kategorie “Afrika”.

Bildquellen:

  • Bild 1: © Jupiterimages/Goodshoot/Thinkstock
  • Bild 2: © Goodshoot/Thinkstock (Bildunterschrift: Faszination Südafrika – Kap der guten Hoffnung)

Meine Empfehlungen zu Faszination Südafrika und deine Reise ans schönste Ende der Welt

Meine Empfehlungen für deine Reisen (nicht nur nach Südafrika)

Abschließend hoffe ich, dass ich dir mit diesem Artikel einen kleinen Einblick in einen der 54 afrikanischen Staaten bieten konnte.
Bitte klicke jetzt auf die folgenden Buttons und bewerte den Beitrag “Faszination Südafrika – Reise ans schönste Ende der Welt” mit 1 – 5 Sternen.

5 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Einfach nur der Hammer. Ich würde gerne auch mal dorthin und es hautnah erleben. Danke Walter für die tollen Infos.

  2. Ist die angesprochene Garden Route auch sicher zu fahren mit dem Mietwagen? Es wird ja oft davor gewarnt, in Ländern, die nicht zur 1. Welt gehören, nicht auf eigene Faust mit dem Auto herumzufahren. Oder ist diese Straße entsprechend ausgebaut und gesichert?

    1. Da würde ich empfehlen, unmittelbar vor dem Befahren dieser Route sich bei den entsprechenden Stellen direkt vor Ort zu erkundigen. Ansonsten gibst umfassende Infos nach Klick auf den Link im Abschnitt “5. Garden Route”.

  3. Südafrika ist wirklich ein Land, das voll von Highlights ist. Was mich aber am meisten fasziniert hat, war mit Abstand die Reise in die Wildnis. Die Safari. Einfach unvergesslich.

  4. Für mich ist der afrikanische Kontinent immer noch ein Traum, den ich mir irgendwann mal erfüllen möchte. Afrika birgt immer noch einen geheimnisvollen Charme und man erwartet dort ein fremdes Abenteuer. Südafrika bietet dabei alle Facetten um den Kontinent und die Menschen zu erleben.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud